Gateway Impro: Das Fliegende Funken Festival geht 2022 hybrid

Das Fliegende Funken Festival bringt seit 2010 jährlich internationales, hochkarätiges Improvisationstheater nach Bremen und versucht, diese Kunst jedes Mal ein bisschen weiter zu treiben. Dieses Jahr experimentiert das Festival mit dem anspruchsvollen Format der hybriden Shows: Sie finden zeitgleich in der Schaulust in Bremen und an verschiedenen Orten weltweit statt, deutsche Improvisationskünstler:innen treffen auf kolumbianische, taiwanesische und britische Gruppen, zwei Bühnen und zwei live Publika verbinden sich zu einer erweiterten Erfahrung von globalem Dialog. Ziel ist maximale Liveness bei minimalem CO2 Ausstoß, als ein Versuch, eine ökologischere Zukunft von internationalen Festivals durchzuspielen.

Neben den hybriden Aufführungen zeigt das Festival auch drei Shows, in denen die real präsenten Improvisateur:innen vor Ort zu Höchstform auflaufen: Am Eröffnungstag lädt das Festivalensemble Gäste ein, um in digitalen, von einer KI entworfenen Bühnenbildern nie gesehene Geschichten zu inszenieren. Den Höhepunkt an Liveness erreicht das Festival dann mit der Show „Songs from the Sofa“, die als Stargast den Rapper FLO MEGA präsentiert, der aus seinem Leben erzählt, um die Schauspieler:innen zu improvisierten Songs zu inspirieren. Danach, wie immer: Party und Dancefloor. Weitere Infos, das volle Programm und Tickets gibt es hier: www.fliegendefunken.de

Improtheater Bremen

More info

Donnerstag, 15. September 2022 19.00 Uhr

Openingshow (Deutsch)
Wombo meets Superscene

Eine Künstliche Intelligenz als Bühnenbildnerin
Festivalensemble

In dieser Show treffen gewiefte Theatermacher:innen auf neueste Technik: eine künstliche Intelligenz zaubert jedes beliebige Bühnenbild auf die Leinwand, um genau die Stimmung zu erzeugen, die gewünscht wird. Vier Regisseur:innen begeben sich in einen Wettstreit, wer die neue Technik am Besten zum Inszenieren einer Geschichte verwendet. Die Zuschauer:innen werden an beliebige Orte versetzt, manche realistisch, manche phantastisch, manche völlig unmöglich, und es entsteht eine neue Reisetätigkeit der Vorstellungskraft in unbekannte, künstlich und künstlerisch verfremdete Welten. Das Publikum darf entscheiden, welche Geschichte, welche Welt, welche Regisseur:in die KI am cleversten verwendet, um bestes Storytelling mit neuester Text to image Software anzureichern.

Wombo meets Superscene
An artificial intelligence as a stage designer
Festivalensemble

In this show, clever theater makers meet the latest technology: an artificial intelligence conjures up any stage set on the screen to create exactly the mood you want. Four directors compete to see who can best use the new technology to create a story. The audience is transported to arbitrary places, some realistic, some fantastic, some completely impossible, and a new voyage of the imagination into unknown, artificially and artistically alienated worlds is created. The audience gets to decide which story, which world, which director most cleverly uses AI to enrich the best storytelling with the latest text to image software.

Ticket

Improbotics

More info

Donnerstag, 15. September 2022 21.00 Uhr

Hybridshow (Englisch)
Dancing with Pixels

Eine Filmcrew, ein virtueller Film und eine unsichtbare Wand
Improbotics & Improtheater Bremen (GB & GER)

Während die Tür zur Welt aufgeht, zieht auch ein kalter Wind hinein. Wir können mit jedem kommunizieren, aber mit niemandem zusammenkommen. Long-distance Beziehungen essen Seelen auf und Zoom-Sex macht nur beschränkt Spaß. Aber zwei Menschen begehren sich und begehren dagegen auf. Sie müssen viel überwinden: kulturelle Unterschiede, Klassenunterschiede, Technologie. «Tired of technology» und trotzdem darauf angewiesen, tanzen sie auf der Rasierklinge der verbotenen und unmöglichen Liebe.
Diese Show findet hybrid statt: Während das Improtheater Bremen die Festivalbühne bespielt, schaltet sich Improbotics aus London telematisch dazu und verwendet seine immensen technischen Fähigkeiten, um mit den Videostreams zu jonglieren. Es entstehen collagenhafte, magische Teleportationen.

Dancing with Pixels
A film crew, a virtual film and an invisible wall Improbotics & Improtheater Bremen (UK & Germany)

As the door to the world opens, a cold wind also blows in. We can communicate with everyone, but we can’t get together with anyone. Long-distance relationships eat up souls and zoom sex is only limited fun. But two people desire each other and desire against each other. They have a lot to overcome: cultural differences, class differences, technology. “Tired of technology” yet dependent on it, they dance on the razor’s edge of forbidden and impossible love.
This show takes place hybrid: While Improtheater Bremen plays the festival stage, Improbotics from London telematically joins in, using its immense technical skills to juggle the video streams. The result is a collage-like, magical teleportation.

Ticket

FESTIVAL CAST

More info

Freitag, 16. September 2022 19.30 Uhr

Liveshow (Englisch und Deutsch)
Absent Love(r)

Eine Collage über die Abwesenheit
Festivalensemble

In dieser Theatercollage geht es um die Frage der Abwesenheit. Was fehlt und wer fehlt? Die Leerstellen zu finden ist nicht einfach, denn das was uns in die Augen und Ohren dringt, ist ja schrill und vielfältig. Trotzdem gibt es in jedem Sturm angeblich einen Ort, wo Alles stillsteht und man sich im Zentrum befindet. Die Spielenden bewegen sich auf diesen einen stillen Moment zu und mit etwas Glück finden sie etwas, was bleibt.
Die Leinwand bleibt leer bei dieser Show, sie findet komplett analog statt. Ausgewählte Mitglieder des Festivalensembles und geladene Gäste erzeugen einen Sturm der Gefühle und Geschichten. Mit der Erfahrung von vielen Jahren als Improvisationskünstler:innen finden sie überraschende Wendungen und unvorhersehbares Glück.

Absent Love(r)
A collage is about the question of absence.
Festivalensemble

This theater collage is about the question of absence. What is missing and who is missing? To find the voids is not easy, because what enters our eyes and ears is shrill and manifold. Nevertheless, in every storm there is supposedly one place where everything stands still and one finds oneself in the center. The players move towards this one silent moment and with a bit of luck they find something that remains.
The screen remains blank for this show, it takes place entirely in analog. Selected members of the festival ensemble and invited guests create a storm of emotions and stories. With the experience of many years as improvisation artists, they find surprising turns and unpredictable luck.

Ticket

Third Person Theatre

More info

Freitag, 16. September 2022 21.30 Uhr

Hybridshow (Englisch und Deutsch)
Camera Obscura
Rückwärts durch das Fernglas geschaut
Third Person Theatre U.K. & Fliegende Funken Ensemble (GB & GER)

Warum nochmal nannte Shakespeare sein Theater «Globe Theatre»? Egal. Schalten wir lieber nach London, jetzt und
Sechs Menschen in zwei Räumen, getrennt durch viele Meilen Luft und Wasser, verbunden durch ein digitales Fenster. Sie können sich sehen und hören, aber nicht berühren, riechen oder schmecken. Sind sie Freunde? Sind sie Gegner? Werden sie sich unterstützen oder zugrunde richten? CAMERA OBSCURA ist eine Entdeckungsreise von in das Unglück und möglicherweise das Glück körperlicher Trennung bei virtuellem Kontakt.
Diese Show findet hybrid statt: Während das Fliegende Funken Ensemble die Festivalbühne bespielt, schaltet sich Third Person aus London telematisch dazu und transportiert eine große Menge Authentizität auf die Leinwand. Es entsteht eine ehrliche Begegnung zwischen zwei renommierten Gruppen über den digital divide, den digitalen Graben, hinweg.

Camera Obscura
Through the looking glass
Third Person Theatre U.K. & Fliegende Funken Ensemble (GB & GER)

Six humans in two rooms divided by miles of air and water, joined by a digital window, they can see and hear each other but can’t touch, smell or taste each other. Are they friends?
Are they rivals?
 Can they support each other or will they ruin each other?
Camera Obscura is an exploration of the pitfalls and possibly the pratfalls of physical separation with virtual contact.
This show takes place hybrid: While Fliegende Funken Ensemble plays the festival stage, Third Person from London joins in telematically and transports a great deal of authenticity onto the screen. The result is an honest encounter between two renowned groups across the digital divide.

“Camera Obscura” … Through the looking glass. 6 humans in 2 rooms divided by miles of air & water,
joined by a digital window, they can see & hear each other but can’t touch, smell or taste each other.
Are they friends? Are they rivals? Can they support each other or will they ruin each other?
Camera Obscura is an exploration of the pitfalls and possibly the pratfalls of physical separation
with virtual contact. Camera Obscura is a coproduction between:
Third Person Theatre U.K. & the Fliegende Funken Festival Ensemble.

Ticket

OleUndKnut

More info

Orrantia & Friends

More info

Samstag, 17. September 2022 19.30 Uhr

Hybridshow (Englisch und Deutsch)

EXPAND HORIZON
Was ist ZUHAUSE für dich?
Orrianta and Friends & OleUndKnut (Columbia & GER)

Ist es ein Ort? Eine Erinnerung? Ein Geschmack, ein Geruch oder ein Rhythmus?
Welche Sprache hat Worte für das, was uns das Gefühl der Herkunft gibt? Oder ist es die Sprache, die uns “heimisch” fühlen lässt.

Hinter dem Horizont, den Sie sehen, verbirgt sich etwas anderes – die Heimat, die Zukunft, das Ganze. Lasst uns herausfinden, wie es aussieht.

Performer mit Wurzeln in Kolumbien, Deutschland, Palästina und den USA begegnen, erkunden und erweitern – gemeinsam mit dem Publikum in Bogota und Bremen – ihren persönlichen und universellen Horizont. Mit dem Ziel, einen magischen Raum zu schaffen, der jeden willkommen heißt.

 

EXPAND HORIZON
What is HOME for you?
Orrianta and Friends & OleUndKnut (Columbia & GER)

What is HOME for you?
Is it a location? A memory? A taste, smell or a rhythm?
Which language has words for what makes us feel origin? Or is it the language that makes us feel “homeful”.

Something else is hiding behind the horizon that you see – the home, the future, the altogether. Let’s find out what it looks like.

Performers rooted in Columbia, Germany, Palestine and the USA encounter, explore and expand – in team with the audiences in Bogota and Bremen – their personal and universal horizon. Aiming for a magic space that welcomes everybody home.

Ticket

FLOMEGA

More info

Samstag, 17. September 2022 21.30 Uhr

Liveshow (Englisch und Deutsch)
Songs from the Sofa
Musikalische Weltumarmung mit Flo Mega
Nicole Erichsen & Festivalensemble

Der Rapper Flo Mega on the sofa! Interviewt von der charmanten Nicole Erichsen, die ihm nie gehörte Details entlocken wird, um die Improvisatuer:innen des Abends zu nie gehörten Songs zu inspirieren. Das Publikum folgt einem musikalischen Leben und schaut hinter das Sofa. Weiteratmen ist angesagt. Und weiter singen, denn die Geste der Weltumarmung ist immer noch die größte Geste, die wir machen können.
In dieser Hommage an die Welt des Songwriting werden Lieder improvisiert und groß in Szene gebracht. Make it bigger! Inspiriert durch wahre Ereignisse und die Begegnung mit Flo Mega.

Songs from the Sofa
Musical world embrace
Nicole Erichsen & Festivalensemble

The rapper Flo Mega on the sofa! In an interview with charming Nicole Erichsen, who will uncover some never-heard details in order to inspire the improvisers to present never-heard songs. The audience will follow a life in music and look behind the sofa. Keep singing, because the gesture of embracing the world is still the greatest gesture we can make.
In this homage to the world of the hit song, songs are improvised and staged in a big way. Make it bigger! Inspired by true events and the encounter with a real singer, showbiz is celebrated here as a place of artful naivety that we should defend at all costs.

Ticket

Guts Improv Theatre

More info

Raketos

More info

Sonntag, 18. September 2022 10.00 Uhr

Hybridshow (Englisch und Deutsch)
Global Neighbours

Guts Impro & Raketos (Taiwan & GER)

In Taiwan ist es Abend, in Bremen ist es noch nicht einmal Mittag. Über die Grenzen von Geographie, Kultur und Technologie hinweg begrüßen sich zwei Theatergruppen in dem uns alle verbindenden Feld: dem Spiel.

Die Spieler*innen erschaffen einen Ort (ein Mehrfamilienhaus, eine Wohnanlage, Kleingärten …) des Zusammenlebens und Szenen einer Nachbarschaft. Über/mit der universellen Sprache des Improvisationstheaters erkunden die Spieler*innen das Zusammenspiel über die Grenzen hinaus.

Wie gelingt eine gute Zusammenarbeit? Wie wollen wir zusammenleben?

Wir leben alle in einer Welt …

Global Neighbors
Guts Impro & Raketos (Taiwan & GER)

In Taiwan it is evening, in Bremen it is not even noon. Across the borders of geography, culture and technology, two theater groups greet each other in the field that unites us all: play.

The players create a place (an apartment building, a housing estate, allotments …) of living together and scenes of a neighborhood. Using the universal language of improvisational theater, the players explore the interplay across borders.

How does a good cooperation work? How do we want to live together?

We all live in one world …

 

Ticket